Es begann mit einer Lüge – Die Spur führt zu uns zurück

Eigentlich gehöre ich zu denen, den das Wort nicht im Halse stecken bleibt. Hier hat es selbst mir die Sprache verschlagen.

„Wir führen keinen Krieg, aber wir sind aufgerufen, eine friedliche Lösung im Kosovo, auch mit militärischen Mitteln durchzusetzen.“ (G. Schröder, ehm. Bundeskanzler) Es fragt sich nur, wer hat uns dazu aufgerufen, doch nicht unser Ehrgefühl etwa?

Wenn Sozialdemokraten und Grüne sich nicht zu schade sind, sich diesen Machenschaften zu widersetzen, was machen dann unsere Politiker heute?

Am Heiligabend berichtete ich im Zusammenhang mit dem Rauswurf von Ken Jebsen über den Einsatz von abgereicherter Uranmunition (du) in den Golfkriegen und im Kosovo. Diese Munition wurde auch in Afganistan, Lybien und heute in Syrien verwendet, Völkermord auf Zeit. An ihren Händen klebt Blut, Herr Politiker…

Advertisements

Über muzungumike

Interesse an internationalen Ereignissen, die wenig oder keine Beachtung in der Medienwelt finden, z.B. reale Entwicklungshilfe, lustige Anekdoten, Länderkunde etc.
Galerie | Dieser Beitrag wurde unter Piratensender abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Es begann mit einer Lüge – Die Spur führt zu uns zurück

  1. muzungumike schreibt:

    Gorbi ist eine Judas-Gestalt. es gab da zwei Seiten, die alte Militäroligarchie, die eine Entwicklung im eigenen Land verhinderte, also Durchsetzung demokratischer Prinzipien und die internationale Entwicklung, also der wachsende Einfluß der Seemächte und ihrer Verbündeten. ich habe sehr oft mit meinem Vater darüber gestritten. Seine Skepsis gegenüber Gorbi hat sich bis heute bewahrheitet.
    Heute sehe ich die Dinge etwas anders. Russland hat in den letzten Jahren nicht schön gespielt, aber seine Politik hat den frieden bis heute erhalten. Wenn ich das Leben in den Ländern betrachte, es ist sehr hart, aber es verursacht kein Millionenheer, von arbeitslosen, denn dort gibt es noch Schaffner und Straßenkehrer, die hier aussichtslos wären ( Siehe eine Reise in einen vergessene Welt). Lieber gnadenlos auf sich gestellt, wie gnadenlos ausgebeutet! (gebe zu der Vergleich hinkt ein wenig)

    • Solveigh Calderin schreibt:

      Gorgatschow ist ein Judas – da gibt es für mich gar keine Frage. Die Zweifel begannen bei mir, als er im Westen so unbändig gelobt wurde! Mir fiel sofort der Satz ein: Wenn Deine Feinde Dich loben, hast Du was falsch gemacht Was später geschah, gab meinen – und Deines Vaters – Zweifeln recht.
      Putin ist ein sehr schwieriges Thema.
      Ich habe eben gerade den Wikipedia Artikel zu Putin gelesen und traue mir ehrlich gesagt kein Urteil zu. Eins ist aber ganz klar: Sauber ist der Mann nicht.
      Irgendwo kann ich ihn verstehen, und ja, er hat der Welt bisher den Frieden bewahrt und mit seiner Außenpolitik bin ich heute einverstanden, allerdings darf auch nicht vergessen werden, dass er Libyen und Gaddhaffi eiskalt hat fallen lassen… Die ökonomischen Zahlen sprechen für sich…
      Und ich frage mich natürlich auch, ob es nicht hinterhältig ist zu verlangen, Russland (oder irgend ein anderes Land) habe sich nach den Normen zu richten, die von den USA vorgegeben werden? Ist ein Staat danach zu bemessen?
      Gleichzeitig habe ich jedoch auch Berichte direkt aus Russland – und die hören sich gar nicht gut an. Danach leben immer noch viel zu viele Menschen in tiefster Armut, sind obdachlos, das Gesundheitssystem zerstört, das Bildungsniveau ähnlich gesunken wie hier bei uns, Russland ist de-industrialisiert wie der Osten Deutschlands – sind die positiven Zahlen nur auf Rüstung zurückzuführen?
      Wenn ein Putin die Gehaltszahlungen und Prämien für Armee-Angehörige persönlich anmahnen muss (ein offizieller Kreml-Bericht), dann ist ’ne ganze Menge faul in diesem Land und ich frage mich, ob Putin Herr im eigenen Hause ist? Wer klaut die Gehälter der Staats-Bediensteten? Und warum werden die nicht bestraft, sondern „ermahnt“? Wer soll und kann ohne Gehalt leben?

      Von außen ist es auf jeden Fall sehr schwierig, die Lage in einem Land einzuschätzen.
      Stell‘ Dir vor, wie Deutschland von außen gesehen wird und wie wir es innen empfinden!

      Eins ist aber auch klar: Die Allmacht der USA muss endlich gebrochen werden und sie müssen in ihre Schranken gewiesen werden.
      Eine neue Bi-Polarität kann aber nicht der letzte Schritt der Entwicklung der Menschheit sein.

  2. Solveigh Calderin schreibt:

    Und sie bereiten völkerrechtswidrig und strafbar den nächsten Angriffskrieg vor:
    http://hesikamiscellaneous.wordpress.com/2012/06/24/syrien-bundnisfall-der-nato-wird-konstruiert/

    • muzungumike schreibt:

      Es ist gerade erschreckend, das es in der Regel die Demokraten (Clinton, Obama, Schröter) sind, die diese Entwicklung auf den Weg bringen und beschleunigen.
      Ich habe gerade eine rede von Gorbi gehört zu seiner Preisverleihung in München Dez.. starkes Statement!
      Wir werden sehen, wie das Kriegstreiben ausgeht, uns geht ja langsam das Geld aus. schlimm ist es nur für die länder, denn es ist zerstört und für Jahre sind viele Gebiete nicht mehr bewohnbar, siehe Basra und den Kosovo. In Den Haag stehen meist die falschen vor Gericht. Milosowitsch war eine Brücke nach Moskau, deshalb mußte er fallen, koste es was es wolle und wir mußten, den schwur einlösen, den wir mal dem Hexenmeister gegeben haben.

      • Solveigh Calderin schreibt:

        Da bin ich völlig Deiner Meinung, allerdings ist es Absicht, dass es immer die so genannten Demokraten sind, die für die schlimmsten Verbrechen an der Menschlichkeit schuldig sind.
        Denen traut das nämlich keiner zu – und nach einer Merkel-Periode denken alle die Erlösung in der SPD (oder Demokraten in den USA) zu finden und haben schon vergessen, welche Verbrechen die auf dem Kerbholz haben.
        Es wird doch einfach nur der Stafetten-Stab weitergegeben…
        Verbrechen durchpeitschen – konsolodieren und verschlimmern – nächste Verbrechen durchpeitschen – konsolodieren und verschlimmern – immer das selbe Spiel! Ich verstehe nur nicht, warum die Menschen das nicht merken?
        Und auch zu Milosovic hast Du recht. Die Jugoslawen wollten sich partout nicht dem Finanzkapital beugen und sich auftrennen und teilen lassen, sie wollten partout so weiter machen wie vorher – und mussten bezahlen, wie auch Hussein, Gaddhafi und wie auch jetzt Assad und Ahmedinedshad „zahlen“ sollen. Ihre „Unrechts-„systeme beschneiden das Kapital zu sehr, den Menschen geht es zu gut! Natürlich spielen noch andere Dinge eine Rolle – aber Öl nicht in Dollar verkaufen zu wollen und die Gewinne dem Volk zugute kommen lassen, also das geht ja nun gar nicht!
        Diese verdammten Lügen und Kriege müssen jetzt endlich aufhören – und zwar schnell!
        Dieses Video gab mir ein wenig Mut:
        http://hesikamiscellaneous.wordpress.com/2012/06/23/fur-eine-andere-welt-revolten-ausschreitungen-widerstand/

        Gorbatschow ist derjenige gewesen, der die Sowjetuion und das gesamte sozialistische Lager und sich selbst für ’n Appel und ’n Ei auf einem Feld an der Grenze zu Kanada ein Jahr bevor er an die Macht gehievt wurde an Reagan, die USA und vor allem die dahinter stehenden Mächte verkaufte. Von dem halte ich gar nichts. Was glaubst Du, warum der in der Schweiz und nicht zu Hause in Russland lebt? Die würden ihn da sofort lynchen!
        Diese Auszeichnung kannst Du getrost als Teil seines Judaslohnes sehen!
        Seine Mahnung ist allerdings richtig. Hast Du auch die fröhlichen Gesichter der deutschen Politiker bei seiner Warnung gesehen? Widerlich!

Kommentare sind geschlossen.