Meinst Du die Russen wollen Krieg?

Der ehemalige Präsident Russlands, Dimitri Medwedjew verteidigt hier im November vorigen Jahres Position gegen die NATO-Aufrüstungspläne. Eine Rede die jeden Zweifel verstummen läßt. Am Ende war die offene Hand, die für Verhandlungen bereit ist. Wir sollten diese historische Chance endlich begreifen, bevor sie nicht nur den Preis für die 30% Energielieferung bestimmen sondern auch die Bedingungen festlegen, an die wir uns zu halten haben. Europa sitzt im Strohhaufen und spielt mit falschen Freunden mit den Streichhölzern!

Leider läuft das Video nicht mehr automatisch, ein Schlem der dabei Böses denkt hier klicken und die Treppe rauf –> weitersehen und hören

Advertisements

Über muzungumike

Interesse an internationalen Ereignissen, die wenig oder keine Beachtung in der Medienwelt finden, z.B. reale Entwicklungshilfe, lustige Anekdoten, Länderkunde etc.
Kurzmitteilung | Dieser Beitrag wurde unter Piratensender abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Meinst Du die Russen wollen Krieg?

  1. Martin Bartonitz schreibt:

    DIE Russen wollen genauso wenig Krieg wie DIE Menschen in irgendeinem anderen Land, denn sie wissen, dass sie bluten werden, während andere an diesen Kriegen sich eine goldene Nase verdienen.
    Leider verlieren sie dieses Wissen sehr schnell, wie die kriegstreibende Propaganda die richtigen, Hatt treibenden Bilder zeigt.
    Ich jedenfalls will Frieden und wünsche mir, dass dies möglichst viele Menschen unisono möglichst zu jeder Zeit denken! Dann sollte es auch was damit werden …
    LG Martin

    • muzungumike schreibt:

      Lieber Martin,
      ich teile Deine Gedanken, aber haben sie Aussicht auf Erfolg, wenn wir nichts unternehmen?

  2. muzungumike schreibt:

    Hallo Solveigh
    Als ich Ostern in der Ukraine war, hab ich den Film „Im Morgengrauen ist es noch still“ wieder gesehen, natürlich in russisch. Er haut mich jedes Mal wieder um. Da фртst Du, was Россия bedeutet… http://www.youtube.com/watch?v=jP1ggM0h4uc&feature=related

    • Solveigh Calderin schreibt:

      Oooohhhh, vielen herzlichen Dank für den Link! Ich habe Rotzblasen geheult als ich den Film damals sah. Jetzt endlich werde ich ihn mir auch im Original anschauen.
      Nein, ich habe mich nie gefragt, was Россия bedeutet. Ich hatte mit zu vielen von ihnen zu tun, habe sie kennen und achten gelernt.
      Von allen habe ich immer wieder gehört: Lieber trocken Brot essen, als noch einen Krieg!
      Was denken die Menschen in der Ukraine heute? Wo wollen sie hin?

      • muzungumike schreibt:

        Fahr hin und rede mit ihnen. Ich hatte gerade eine heftige Diskussion. wir denken wir sind der Nabel der Welt und sind doch so weit entfernt. Viele Grüße Mike

  3. Solveigh Calderin schreibt:

    Kennst Du das Lied noch?

    „Мы этой памяти верный“
    Wir sind dieser Erinnerung treu!

    • muzungumike schreibt:

      Ich habe den Beitrag gesehen und da fiel mir das Lied sofort wieder ein. Da ich ja nun öfters familiär in der Ukraine bin, verstehe ich wie tief die Wunden in jeder Familie bis heute sind. Ich schäme mich fast, wie traditionslos wir sind. Dies ist m.E. auch die Ursache, warum wir den Schwur unserer Väter vergessen haben, das von deutschem Boden nie wieder ein Krieg ausgehen darf – seit 1990 wird wieder zurück geschossen und die Masse schweigt!

      • Solveigh Calderin schreibt:

        Der Schock saß sehr tief – und die Propaganda aus dem Westen wirkte bereits vor der Annektion der DDR. Schließlich sind viele der Menschen, die eine bessere DDR wollten, verraten und verkauft worden!

        Putin hat den Russen die sowjetische Symbolik zurück gebracht und ihnen so ihren Stolz wieder gegeben. Ob das reicht? Oder ist es nur ein „Spielzeug“? Oder ist es Programm?

        Bei uns war/ist alles verpönt, kriminalisiert, diffamiert, dem Vergessen preis gegeben, was irgendwie nach DDR riecht.
        Selbst der Hosenanzug wird benutzt, um die DDR zu diffamieren. Sie haben immer noch Angst vor uns!
        Die Masse jedoch schweigt nicht immer. Irgendwann ist das Fass voll, dann läuft es über.
        Wie heißt es in einem der Lieder, die wir gelernt haben – und die Du nun auch wieder auf YouTube findest?
        Doch für uns gibt es kein Klagen,
        Ewig kann’s nicht Winter sein!
        Einmal werden froh wir sagen:
        Heimat, du bist wieder mein!

Kommentare sind geschlossen.