Terroranschlag auf Einkaufcenter „Westgate Shopping Mall“ in Nairobi

Flucht aus dem Einkaufzentrum

Flucht aus dem Einkaufzentrum

Am Samstag drangen Al Shabaab Milzen aus Somalia bewaffnet mit Maschinengewehren und Handgranaten in das 350.000 Quadratmeter große, vierstöckige Einkaufszentrum „Westgate Shopping Mall“ ein und eröffneten das Feuer auf Angestellte und Käufer. In den bis jetzt andauernden Kämpfen starben bis nach Angaben des Roten Kreuzes 68 Zivilisten verschiedener Nationen und weit über 170  verletzt wurden. Es ist unklar wie viele Geisel sich noch in der Gewalt der Terroristen befinden. Gegen Mittag hatten die Sicherheitskräfte und Spezialeinheiten die meisten Geiseln befreit und die Kontrolle über große Teile des Gebäudes zurück erlangt. Dieser Anschlag ist laut Bekennerschreiben eine Vergeltung für eine militärische Intervention Kenias in Somalia. Aber wie schon der Bombenanschlag auf ein Hotel in Mombasa scheinen die Angriffe auch im Zusammenhang mit Israel zu stehen, da in beiden Fällen Gebäuden angegriffen wurden, die in israelischen Besitz sind. Der Präsident Kenias bezeichnete diesen Terrorakt als den 11. September Kenias.

Advertisements

Über muzungumike

Interesse an internationalen Ereignissen, die wenig oder keine Beachtung in der Medienwelt finden, z.B. reale Entwicklungshilfe, lustige Anekdoten, Länderkunde etc.
Kurzmitteilung | Dieser Beitrag wurde unter life-ticker, News abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.